Appen 1

Und noch ein sehr schönes Gewässer. Appen 1 ist der kleinere der beiden Teiche. Die gesamte Teichanlage besteht aus den Teichen Appen 1 ( der kleinere ) und Appen 2 ( der größere ). In beiden Teichen fängt man eigentlich alles, was das Anglerherz begehrt und was im Wasser so rumschwimmt.

read more

Appen 2

Auch ein sehr schönes Gewässer. Appen 2 ist der größere der beiden Teiche. Die gesamte Teichanlage besteht aus dem Teich Appen 1 ( der kleinere ) und Appen 2 ( der größere ). In beiden Teichen fangt man eigentlich alles, was das Herz begehrt und was im Wasser so rumschwimmt.

read more

Offenseht

Auch ein sehr schönes Gewässer. Offenseht bzw. Klein Offenseth gehört zu unseren größten und tiefsten Gewässern. Hier fängt der Angler alles, was er sich so wünscht, natürlich alles im Rahmen des Erlaubten. Große Welse sind hier schon gefangen worden.

read more

Hohenhorst

Noch ein sehr schönes Gewässer. Die Teichanlage in Hohenhorst ist unser Eigentum. Hohenhorst wurde 1999 gekauft, umgebaut, renaturiert und 2001 fertiggestellt. Die Posenkieker haben aus ihrem Eigentum nun ein stolzes Gewässer gemacht.

read more

Angelsee 5

read more

Angelsee 6

read more

Angelsee 7

read more

Angelsee 8

read more

Angelsee 9

read more

Angelsee 10

read more

Beiträge

>> Die letzten beiden Arbeitsdienste im Oktober 2014


 

26. September 2014

Moin moin liebe Posenkieker,

mit dieser Veröffentlichung möchten wir Euch die letzten beiden Arbeitsdienste des Jahres am 11.10. und 12.10.2014 in Erinnerung bringen und dabei noch einmal auf die seit 2011 gültigen Regularien hinweisen.

Es werden, wie in den vergangenen Jahren mehrfach angekündigt und mitgeteilt, pro Arbeitstag nur max. 15 Personen angenommen, insbesondere bei den beiden letzten Arbeitsdiensten.

Rechtzeitiges Anmelden beim Hauptgewässerwart oder in der Geschäftsstelle ist Pflicht.

" Rechtzeitig vorher anmelden " ist so zu verstehen, dass die Anmeldung nicht am Samstag- oder Sonntagmorgen um 06.00 Uhr erfolgt, sondern mindestens zwei  volle Werktage vorher, um den Gewässerwarten eine vernünftige Einsatzplanung zu ermöglichen.


Wir haben in den vergangenen Jahren viel zu diesem Thema geschrieben, warum wir diese Regelung 2011 eingeführt haben und einführen mussten. Der 1. Vorsitzende hat in diversen Versammlungen immer wieder Bezug auf diese Dinge genommen und - hoffentlich - verständlich erklärt, warum diese Regelung gilt. Ich möchte daher hier auch nichts weiter dazu schreiben, nur noch den obligatorischen Hinweis vom Vorstand:

Alle
, die unangemeldet zum Gewässerdienst erscheinen, werden im Interesse der anderen wieder nach Hause geschickt.



Michael Mitsching
2. Vorsitzender