Appen 1

Und noch ein sehr schönes Gewässer. Appen 1 ist der kleinere der beiden Teiche. Die gesamte Teichanlage besteht aus den Teichen Appen 1 ( der kleinere ) und Appen 2 ( der größere ). In beiden Teichen fängt man eigentlich alles, was das Anglerherz begehrt und was im Wasser so rumschwimmt.

Appen 2

Auch ein sehr schönes Gewässer. Appen 2 ist der größere der beiden Teiche. Die gesamte Teichanlage besteht aus dem Teich Appen 1 ( der kleinere ) und Appen 2 ( der größere ). In beiden Teichen fangt man eigentlich alles, was das Herz begehrt und was im Wasser so rumschwimmt.

Offenseht

Auch ein sehr schönes Gewässer. Offenseht bzw. Klein Offenseth gehört zu unseren größten und tiefsten Gewässern. Hier fängt der Angler alles, was er sich so wünscht, natürlich alles im Rahmen des Erlaubten. Große Welse sind hier schon gefangen worden.

Hohenhorst

Noch ein sehr schönes Gewässer. Die Teichanlage in Hohenhorst ist unser Eigentum. Hohenhorst wurde 1999 gekauft, umgebaut, renaturiert und 2001 fertiggestellt. Die Posenkieker haben aus ihrem Eigentum nun ein stolzes Gewässer gemacht.

Lander

Seester 1

Lander

Appen 1

Seester 1

Appen 2

Karpfenangeln der Jugendlichen


Karpfenangeln der Jugendlichen am 14.05.2006


Unser Karpfenangeln zur Feststellung des Abwuchses der Karpfen am 14.05.2006 war ein riesiger Erfolg. Wir trafen uns um 14:00 Uhr am Teich Seestermühe! Es hatten sich 5 Jugendliche angemeldet. Letztendlich waren wir aber nur 4. Nun das hat dem ganzen keinen Abbruch getan.

Das Wetter war super. Die Sonne schien und es war auch einigermassen warm. Allerdings war es ein wenig windig.

Um 15:00 Uhr hatten wir unsere Angelsachen ausgepackt und die Ruten waren fertig montiert. Und dann ging es auch schon los. Mit Maden, Würmern und Maiskörner versuchten wir die Karpfen anzulocken.

Nach ca. 1 Std. der erste Biss. Der Karpfen konnte bis kurz vor den Kescher gedrillt werden, dann sah der Karpfen einen wunderschönen Baumstumpf und schon war er weg!!! So ein Mist, aber was soll's. Angelhaken wieder beködert und weiter gings.

Nach ca. einer weiteren halben Stunde war es dann soweit. Jan-Ole hatte einen Biss. Was er nicht wissen konnte: " Dieser Karpfen war wohl ein bisschen größer " !!! Nun hatte er Spass. Eine halbe Stunde benötigte Jan-Ole, um den Karpfen zu landen! Unglaublich --> Er wog 9,5 KG !!!!!! Aber er schaffte es.

Ihr könnt Euch vorstellen, dass die Aufregung riesengross war. Natürlich wurden sofort Fotos geschossen.

Leider spielte nach diesen 1,5 Stunden das Wetter nicht mehr mit. Es regnete in Strömen und wurde immer windiger und es war kalt. Wir entschlossen uns nach ca. einer weiteren halben Stunde, das Angeln zu beenden.

Ich verteilte an jeden Jugendlichen noch Ehrengaben.

Es war ein gelungener Tag!!!!

Für das nächste Jahr werde ich wieder ein Karpfenangeln zur Feststellung des Abwuchses der Karpfen veranstalten.

Ich glaube, ich kann auch für die Jugendlichen sprechen --> Es war ein gelungener Tag und es hat riesigen Spass gemacht.

Ganz liebe Grüsse an Euch alle.

Bis zum nächsten Angeln!

Tamara Voß
Jugendreferentin des SAV Posenkieker