Appen 1

Und noch ein sehr schönes Gewässer. Appen 1 ist der kleinere der beiden Teiche. Die gesamte Teichanlage besteht aus den Teichen Appen 1 ( der kleinere ) und Appen 2 ( der größere ). In beiden Teichen fängt man eigentlich alles, was das Anglerherz begehrt und was im Wasser so rumschwimmt.

read more

Appen 2

Auch ein sehr schönes Gewässer. Appen 2 ist der größere der beiden Teiche. Die gesamte Teichanlage besteht aus dem Teich Appen 1 ( der kleinere ) und Appen 2 ( der größere ). In beiden Teichen fangt man eigentlich alles, was das Herz begehrt und was im Wasser so rumschwimmt.

read more

Offenseht

Auch ein sehr schönes Gewässer. Offenseht bzw. Klein Offenseth gehört zu unseren größten und tiefsten Gewässern. Hier fängt der Angler alles, was er sich so wünscht, natürlich alles im Rahmen des Erlaubten. Große Welse sind hier schon gefangen worden.

read more

Hohenhorst

Noch ein sehr schönes Gewässer. Die Teichanlage in Hohenhorst ist unser Eigentum. Hohenhorst wurde 1999 gekauft, umgebaut, renaturiert und 2001 fertiggestellt. Die Posenkieker haben aus ihrem Eigentum nun ein stolzes Gewässer gemacht.

read more

Lander

read more

Seester 1

read more

Lander

read more

Appen 1

read more

Seester 1

read more

Appen 2

read more

Meisterschaftsbericht


Bundesvergleichsfischen im Meeresbootsangeln der Jugend 2002

Am Sonntag dem 11.08.2002 hatte der DMV seine Jugendlichen zu einem Fischen auf die Ostsee eingeladen.

Erfreut war der Jugendreferent Siegfried Stockfleth, dass sich 8 Landesverbände mit 28 Teilnehmern, die sich in ihren Verbänden qualifiziert hatten, an diesem Fischen auf Bundesebene beteiligten.

Gleichzeitig wurden auch die besten 6 Jugendlichen ermittelt, die den DMV 2003 bei den Weltmeisterschaften auf der Dänischen Insel Langeland vertreten. Ausrichter der WM 2003 ist der Deutsche Meeresangler Verband DMV im DAV.

Bei herrlichem Wetter, ruhiger See und Nebel ging es um 7 Uhr mit der " MS Forelle " von Kiel auf die Ostsee. Nachdem die Plätze verlost und die Ruten klar gemacht wurden, sah man den Jugendlichen an, dass Sie voller Erwartung auf den ersten Stopp warteten. Als der Kapitän die Fanggründe erreicht hatte, ging es los! Die Pilker gingen zu Wasser und schon nach kurzer Zeit wurden die ersten Dorsche ins Boot gehievt und ordentlich versorgt So ging es von Stopp zu Stopp und die Helfer mussten ordentlich laufen, um die Fische zu gaffen. Um 12 Uhr wurde eine Pause gemacht, damit sich die Jugendlichen an dem gutem Mittagsessen, welches die Besatzung vorbereitet hatte, stärken konnten.

Als dann gegen 16 Uhr das Schlusszeichen ertönte, sah man doch recht zufriedene Gesichter bei den Jugendlichen.. Jetzt ging es an die Wertung: Die Fische wurden vermessen, gezählt und unter den wachsamen Augen der Jugendlichen wurde jeder Fang begutachtet. Voller Spannung ging man jetzt in die Siegerehrung, welche von dem Vizepräsidenten Horst Hellmann und dem Referenten der Verbandsjugend Siegfried Stockfleth vorgenommen wurde. Stockfleth bedankte, sich bei den Jugendlichen für das gute Verhalten an Bord und bei den Betreuem der Verbände für Ihre Mithilfe. Den jugendlichen Teilnehmer wurde eine Erinnerungsplakette überreicht.

Es wurden insgesamt 160 Fische gefangen:


1. Platz Florian Püttjer mit 25 Fischen 1353 Punkte

2. Platz Julian Kathke 13"694
3. Platz Pascal Wenzel 13"659
4. Platz Marco Ecke 11"557
5. Platz Sebastian Lucklum 9"467
6. Platz Simon Tetzlaff 9"463
7. Platz Tobias Lucklum 8"417
8. Platz Marcel Strempel 8"402
9. Platz David Schönburg 8"400
10. Platz Lars Lindhoff 8"378
11. Platz Christian Pranger 6"336
12. Platz Matthias Auerswald 6"302
13. Platz Oliver Bauer 6"293
14. Platz Jannis Thorand 6"289
15. Platz Torben Ambuh 5"259

SAV " Posenkieker " Uetersen

LV- Bremen
LV- Hamburg
LV- Sachsen-Anhalt
LV- Niedersachsen
SAV " Posenkieker " Uetersen
LV- Niedersachsen
LV- Mecklenburg-Vorpom.
LV- Sachsen-Anhalt
LV- Niedersachsen
LV- Sachsen-Anhalt
LV- Niedersachsen
LV- Schleswig-Holstein
LV- Hamburg
LV- Niedersachsen