Appen 1

Und noch ein sehr schönes Gewässer. Appen 1 ist der kleinere der beiden Teiche. Die gesamte Teichanlage besteht aus den Teichen Appen 1 ( der kleinere ) und Appen 2 ( der größere ). In beiden Teichen fängt man eigentlich alles, was das Anglerherz begehrt und was im Wasser so rumschwimmt.

read more

Appen 2

Auch ein sehr schönes Gewässer. Appen 2 ist der größere der beiden Teiche. Die gesamte Teichanlage besteht aus dem Teich Appen 1 ( der kleinere ) und Appen 2 ( der größere ). In beiden Teichen fangt man eigentlich alles, was das Herz begehrt und was im Wasser so rumschwimmt.

read more

Offenseht

Auch ein sehr schönes Gewässer. Offenseht bzw. Klein Offenseth gehört zu unseren größten und tiefsten Gewässern. Hier fängt der Angler alles, was er sich so wünscht, natürlich alles im Rahmen des Erlaubten. Große Welse sind hier schon gefangen worden.

read more

Hohenhorst

Noch ein sehr schönes Gewässer. Die Teichanlage in Hohenhorst ist unser Eigentum. Hohenhorst wurde 1999 gekauft, umgebaut, renaturiert und 2001 fertiggestellt. Die Posenkieker haben aus ihrem Eigentum nun ein stolzes Gewässer gemacht.

read more

Angelsee 5

read more

Angelsee 6

read more

Angelsee 7

read more

Angelsee 8

read more

Angelsee 9

read more

Angelsee 10

read more

Schnupperangeln_2008

 

Unser Schnupperangeln am 13.07.2008 in Seester

Wenn wir der Wettervorhersage für Sonntag Glauben geschenkt hätten, dann stünde unser Schnupperangeln in diesem Jahr unter keinem guten Stern. Regen war angesagt und böiger Wind aus West. Als wir jedoch heute morgen begannen, standen alle Zeichen auf schönes Wetter, fast Windstille und Sonne satt. Zunächst begann die morgendliche Aufbauaktion jedoch mit einem kleinen Hindernis. Noch bevor wir die Tische, Bänke und das Zelt aufbauen konnten, mussten wir feststellen, das ausgerechnet an den Stellen, wo aufgebaut werden sollte, über Nacht Wespennester in Bodenlöchern entstanden sind. Um die Natur nicht zu zerstören, haben wir die Stellen weiträumig mit Flatterband abgespannt und sind weitergezogen. Die Stände und Tische wurden dann 20m weiter aufgebaut.

Schon um 07.30 Uhr waren viele Mitglieder und Besucher anwesend, die an dem Schnupperangeln teilnehmen wollten. Einige Mitglieder bauten insgesamt 3 Flohmarktstände auf und boten jede Menge Angelutensilien an. Für Kenner war hier auch das eine oder andere ältere Schnäppchen dabei.

Der Vizepräsident des Landesanglerverbandes Schleswig-Holstein im DAV, Thomas Däbritz, eröffnete um 08.00 Uhr die Veranstaltung mit der Begrüßung der Gäste und der Mitglieder des SAV-Posenkieker e.V. und mit einer kurzen Einführung in die Natur-, Gewässer-, Fisch-, Gesetzes- und Gerätekunde. Thomas Däbritz entschuldigte den Präsidenten des Landesanglerverbandes Schleswig-Holstein im DAV und zugleich 1. Vorsitzender des SAV-Posenkieker e.V. Uetersen, Siegfried Stockfleth, der wegen einer schweren Erkrankung seiner Ehefrau immer noch auf Gran Canaria verweilt. Wir wünschen seiner Frau Renate auf diesem Wege gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Unsere Kassenwartin Barbara Hencke erteilte fleißig Auskünfte hinsichtlich der Beiträge und Neueintritte in den Verein. Der 2. Vorsitzende Nico Giese sowie der 2. Kassenwart Michael Mitsching standen der anwesenden Presse Rede und Antwort. Besonders freuten wir uns heute über sehr viele Jungangler, die gemeinsam mit Ihren Eltern ihr Glück versuchen wollten. Die Fische waren heute sehr launisch und sprangen manchmal direkt vor den Anglern aus dem Wasser. Nicht immer konnten sich die "Lütten" über einen großen Fang freuen.

Der eine oder andere jedoch fing den ersten Fisch seines Lebens und das wird wohl immer in Erinnerung bleiben.

So freuten wir uns kurz vor Schluss der Veranstaltung um 12 Uhr über ca. 100 Gäste und 19 neue "Posenkieker" in unserem Verein. Der anschließende "Grilli" war dann auch entsprechend gut besucht und wir hatten Mühe, mit dem Grillen hinterher zu kommen.

Unser 2. Vorsitzender, Nico Giese führte zum Abschluss mit den Jugendlichen noch das Werfen auf die Arnbergscheibe durch. Mit einer kleinen Angel und einem kleinen Gewicht musste eine Plastikscheibe mit mehreren Kreisen in 10m Entfernung getroffen werden. Je dichter an die Mitte der Scheibe geworfen wurde, umso höher der Preis. Durch Geschicklichkeit konnten hier wertvolle Preise gewonnen werden ( Angelruten, Kescher, Rollen, Schnur, Haken und Blinker ), die uns freundlicherweise von der Firma Zebco sowie vom Team Mosella zur Verfügung gestellt wurden.

Die Veranstaltung war um 14 Uhr beendet. Der SAV-Posenkieker e.V. bedankt sich noch einmal bei allen anwesenden Gästen und Mitgliedern für die Teilnahme an der Veranstaltung und die Freude, die wir heute alle hatten. Für diejenigen, die heute kein Petri Heil hatten und ohne Fisch, sprich ohne Alibi, nach Hause gingen, sei gesagt, dass wir die Veranstaltung auf jeden Fall im nächsten Jahr wiederholen werden. Einen kleinen Bilderbeitrag werden wir hier präsentieren, sobald wir alle Bilder gesichtet und ausgewertet haben.



Zu den Fotos ->