Appen 1

Und noch ein sehr schönes Gewässer. Appen 1 ist der kleinere der beiden Teiche. Die gesamte Teichanlage besteht aus den Teichen Appen 1 ( der kleinere ) und Appen 2 ( der größere ). In beiden Teichen fängt man eigentlich alles, was das Anglerherz begehrt und was im Wasser so rumschwimmt.

read more

Appen 2

Auch ein sehr schönes Gewässer. Appen 2 ist der größere der beiden Teiche. Die gesamte Teichanlage besteht aus dem Teich Appen 1 ( der kleinere ) und Appen 2 ( der größere ). In beiden Teichen fangt man eigentlich alles, was das Herz begehrt und was im Wasser so rumschwimmt.

read more

Offenseht

Auch ein sehr schönes Gewässer. Offenseht bzw. Klein Offenseth gehört zu unseren größten und tiefsten Gewässern. Hier fängt der Angler alles, was er sich so wünscht, natürlich alles im Rahmen des Erlaubten. Große Welse sind hier schon gefangen worden.

read more

Hohenhorst

Noch ein sehr schönes Gewässer. Die Teichanlage in Hohenhorst ist unser Eigentum. Hohenhorst wurde 1999 gekauft, umgebaut, renaturiert und 2001 fertiggestellt. Die Posenkieker haben aus ihrem Eigentum nun ein stolzes Gewässer gemacht.

read more

Lander

read more

Seester 1

read more

Lander

read more

Appen 1

read more

Seester 1

read more

Appen 2

read more

Bericht vom Koenigsangeln am 13.09.2009


Königsangeln am 13.09.2009 in Lander

So viele Anmeldungen wie diesmal hatte Rainer, unser Sportwart wohl schon lange nicht mehr. Das lag wohl auch an der intensiven Telefonie von Siegfried, der den einen oder anderen noch mobilisieren konnte. Dass wir einen Meldeschluss für die Veranstaltung haben ( 5 Tage vorher ) ist wohl nicht mehr bekannt und wir werden das im nächsten Rundschreiben noch einmal verdeutlichen. Rainer bittet Euch noch einmal daran zu denken, dass eine ordentliche Planung hinsichtlich Kauf von Fleisch, Würstchen und Salat sowie den Getränken bei Anmeldungen in letzter Minute nicht mehr möglich ist. Die Termine für die Veranstaltungen stehen lange vorher fest.

Das Wetter war prima, die einen saßen auf der Sonnenseite, die anderen auf der kalten Schattenseite. Hier wurde aber wenigstens gefangen, die Angler auf der Sonnenseite holten sich höchstens einen Sonnenbrand, sonst aber nicht viel. Gute Laune und viel Spaß hatten alle trotzdem, und der Wettergott hat es mal wieder gut mit uns gemeint. Der angesagte Regen blieb aus. Dafür war es auf der schattigen Seite obendrein auch noch anlandig windig, und so mancher hatte sich seine dicke Jacke angezogen.

Ich habe einige Bilder von den Teilnehmern eingestellt, die komplette Fotoshow könnt Ihr Euch h i e r ansehen.

Siegfried ganz entspannt
Helmut bei der Arbeit
Der Eimer war schon gefüllt
Jungangler ganz konzentriert ...
Rainer in Hektik, der Grilli war fertig ...
Die Sitzkiepe von Siegfried aus dem Jahr 1971